Peanutty Cupcakes (vegan)

6/22/2012

Nutty, nutty sollte es heute werden. Und da das Naschmonster immernoch von den Erdnussbutter Cupcakes schwämrt, welche ich ihm zum Geburstag gebacken habe, war das Grundgerüst schon mal klar. Aber einfach nochmal die Gleichen backen, war mir dann doch zu langweilig.
Eine schon leicht braune Banane, die sich in der Küche rumdrückte, gab dann den entscheiden Hinweis.
Erdnussbutter Cupcakes gefüllt mit Banane und Vanillepudding und on top eine Sahnecreme. Klingt lecker? Und ist sogar noch Vegan! Na dann, Zutaten besorgen und schwingt euch in die Küche um diese kleinen Köstlichkeiten nachzubacken.



Zutaten (15 Minis)
  • 1/3 Cup Soyaghurt (Natur oder Vanille)
  • 1 TL Apfelessig
  • 1/4 Cup Peanutbutter (chunky)
  • 1 EL Alsan
  • 1/3 Cup Zucker
  • 1/4 TL Vanille
  • 1TL Mohn
  • 1/2 Cup Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4TL Natron
  • Prise Salz
Zubereitung
Ofen auf 175°C vorheizen.
Soyaghurt und Essig mischen und etwas stocken lassen. Bis es grisselig wird.
Erdnussbutter,Öl, Zucker, Vanille, Mohn gut mixen.
Die Soyaghurt-Essig-Mischung dazugeben und gut verrühren.
Mehl, Backpulver, Natron und Salz in seperater Schüssel mischen und nach und nach zu den flüssigen Zutaten geben. Gut verrühren.
Auf die Papierförmchen aufteilen. Und für etwa 11min backen.

Vanillepuddingfüllung
Zutaten (war etwas zu viel, könnt also ruhig das Rezept nochmal verringern.)

  • 1/2 Packung Vanillepudding
  • 250g Wasser 
  • 2EL Soyaghurt (Vanille)
  • 1TL Agar Agar
  • etwas Vanillezucker, wenn nötig
  • 1/2 Banane
Zubereitung
Puddingpulver nach Packungsanleitung zubereiten, nur eben mit Wasser und nicht Milch.
Agar Agar einrühren. Etwa 1min weiterrühren. Dann könnt ihr den Soyaghurt unterrühren
.
Banane klein schneiden.
In die abgekühlten Cupcakes Kegel schneiden. Erst kleines Stück Banane und dann anschließend Creme füllen. Deckel drauf.









Topping
  • etwa 200ml Soyasahne
  • 50g Schokolade
  • 15 Johannisbeeren/Heidelbeeren
Sahne schlagen (wenn nötig noch etwas süßen, Soyasahne ist meistens schon süß).

Cakes damit dekorieren. Auf jeden eine Beere setzen und anschließend für etwa 20min in den Gefrier, damit Sahne leicht anfriert.


In der Zwischenzeit die Schoki schmelzen.Und leicht abkühlen lassen. Jetzt schnell arbeiten.
Die leicht angefrorenen Cakes mit der Sahne in die Schoki tunken. Noch nach Belieben dekorieren.
Voila.

Eure Kalinka

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Kann man das essen ohne sich einzusauen? :D
    Die Idee find ich prima. Da läuft mir so ein bisschen das Wasser im Mund zusammen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, das sind extra Minis...sind mit 2-3 Hapsen im Mund. :D

      Dann unbedingt ausprobieren.

      Löschen
  2. Welche Sahne benutzt du denn? Ich hab vorhin geschätze 15 Minuten Sahne geschlagen und sahnig wars trotzdem nicht... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die von Soyatoo.
      Habe für einen Teil die Soyasahne und für den anderen Teil Reissahne verwendet.
      Welche nimmst du?

      Löschen
  3. wow :3 Die Idee mit der Schokolade auf dem Sahnehäubchen ist ja mal genial! Das bringt mich auf ganz neue Ideen!
    Guten Hunger!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. War auch ein Versuch und wusste nicht ob es funktioniert und ich hatte Glück. Gut anfrieren, dann sollte die Sahne nicht schmelzen.

      Ich bin gespannt auf die Umsetzung deiner Ideen. ;)

      Löschen
  4. Bin immer wieder begeistert von deinen tollen Kreaktionen! Diese Cupcakes hier sehen auch sehr fein aus!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Sie waren auch sehr lecker.

      Liebste Grüße zurück

      Löschen

Subscribe

Subscribe