Vegan Raspberry Love

7/13/2012

Und last but not least, mein Geheimfavorit im Tauschpaket. Ich bin aber auch ein Schocoholic. Und die Kombination von Frucht mit Bitterschoki ist einfach unschlagbar. Deswegen dieses einfache und schnelle Rezept. Das müsst ihr unbedingt ausprobieren,ok?


Zutaten

  • 100g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1 EL pflanzliche Margarine
  • 60g Puderzucker
  • 30g gemahlene Mandeln
  • 40g Himbeeren (frisch oder TK)
  • Kokosraspeln

Zubereitung
Schokolade über Wasserbad schmelzen. Von der Kochstelle nehmen und die Magarine hinzufügen. Gut verrühren.
Puderzucker und Mandeln hinzugeben und weiterrühren.
Himbeeren pürieren. Ihr könnt es nun durch ein feines Sieb streichen.
Dann Himbeeren zu Schokomasse hinzufügen. Wenn es euch jetzt noch zu feucht ist, könnt ihr noch mehr Mandelmehl hinzufügen oder auch Puderzucker.
Vorsichtig, das wird jetzt eine klebrige Angelegenheit. Stell dir eine Schüssel mit Wasser bereit. Darin tauchst du deine Hände und nimmst dir dann etwas von der Schokomasse, rollst kleine Kügelchen und wälzt es anschließend in den Kokosraspeln (oder Nusskernen oder was dir sonst noch einfällt).
Die fertigen Pralinen müssen jetzt noch für mind 2h kalt gestellt werden.


Voila.

So, das war es nun mit den Rezepten meiner Küchenpost. Ich hoffe ihr probiert mal etwas davon aus und berichtet mir dann davon.

Eure Kalinka

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Woher hast du die vegane Bitterschoki? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die von Alnatura habe ich hier verwendet, aber auch die von Rittersport ist vegan. :)

      Löschen
  2. Mmmh, die hören sich lecker an! Das Rezept werde ich ganz sicher ausprobieren. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Klingt saugut! Die werden garantiert ausprobiert, sobald ich mich von meinem letzten Backabenteuer erholt habe. Die Zutaten flitzen alle in der Kueche herum. Eine Frage - wie lange halten sich die fertigen Pralinen wohl?

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was denn passiert, dass du dich erholen musst? ;)

      Ich denke mal höchstens 2 Wochen, aber bei mir haben die nie so lange gehalten. ;)

      Liebste Grüße

      Löschen
  4. Ich hatte eine hoechst unangenehme Begegnung mit stoerrischem Fondant und einem kaputten Kuchen :o)
    Dass die Pralinen sich so lange halten, finde ich super. Dann kann ich sie ja locker am Wochenende machen und meine Kollegen ein paar Tage spaeter damit begluecken.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen

Subscribe

Subscribe