Berry Cup-Pies

8/14/2012


Spät aber nie. 
Vielleicht hast du aber auch schon bei Twoodledrum das Rezept gelesen? Da war ich zu Gast und habe über meine veganes Köstlichkeiten-Paket berichtet. 

Du brauchst für etwa 12 Mini Cupcakes:
  • 75g Weizenmehl
  • 75g Dinkelmehl
  • 2,5 EL kaltes Wasser
  • 1/2 EL Apfelessig
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Prise Salz
  • 100g Alsan (kalt)
  • ¼ TL Vanille Extrakt
  • Etwa 100g Beeren (nach Wahl und Angebot, wenn du keine frischen Beeren bekommst, kannst du auch TK Beeren nutzen)
  • 1 EL Stärke
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Etwa 1 EL Hafermilch
  • Zimt & Zucker (ich habe Rohrzucker genommen)


Zubereitung
Zunächst mischst du das Wasser mit dem Apfelessig.
Dann die Mehle mischen, sowie Vanille und Salz. Die kalte Butter in Stücken schneiden und hinzufügen. Alles gut verkneten. Anschließend das Apfelessig-Wasser dazu geben. Wenn der Teig zu klebrig ist, kannst du noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig nun für etwa 30min in den Kühlschrank.
In der Zwischenzeit die Beeren waschen und wenn nötig putzen.  Den Agavendicksaft darüber geben und mit der Stärke verrühren. Ziehen lassen.
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
Teig aus dem Kühler nehmen und die Papierförmchen damit auskleiden. Die Beeren hineingeben und aus dem Rest des Teiges einen Deckel machen. Ich habe ihn in Streifen darüber gelegt.
Mit Hafermilch bestreichen und etwas von Zucker&Zimt (und wenn du magst: gehackte Nüsse) darüber streuen.
Alles für mind. 15min in den Ofen.
Dann raus damit, wenn es leicht goldbraun ist.
Alles gut abkühlen lassen.
Zum Verzehren kannst du noch etwas Sahne darüber geben oder Vanillesoße.

Auch Interesse an einem Paket? Dann schnell eine Email an kalinkaskitchen (at) gmail.com

Kalinka

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Die sehen super lecker aus :) *yum*

    Was ist das denn genau für ein Paket?

    Liebste Grüße

    Coco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ein Paket für eine Bekannte. In dem Paket waren dann 2 verschiedene Cookies und "Cupcakes" enthalten. Der Inhalt wurde auf Wunsch zusammengestellt. :)

      Löschen
    2. Das ist ja eine süße Idee :)

      Löschen
    3. was ich noch fragen wollte ;) weil du ja auch so oft vegane Dinge backst. Du bist selbst nicht vegan, oder?

      Schmeckst du einen Unterschied zwischen den veganen und unveganen Dingen? Reine Neugier ;)

      Löschen
    4. Doch ich bin Veganerin. :)
      Ich backe und koche deswegen auch nur noch Vegan. (nur die alten Rezepte auf diesem Blog sind noch unvegan)
      Deswegen habe ich keinen Vergleich mehr, aber das Backen ist genauso einfach und ich finde es sogar leckerer. Mein Mann sagt er schmeckt den Unterschied, es schmeckt ihm aber. Und alle anderen die nicht wissen, dass ich vegan backe, schmecken es nicht. :)

      Löschen
    5. Ah so :)
      Na, dass finde ich toll :)
      Mein Mann, der jetzt auch vegan geworden ist, meinte am Anfang auch, dass er den Unterschied schmeckt, aber ich, nach fünf Jahren, merke den Unterschied einfach auch nicht mehr.
      So wieviele sagen, dass man Soja usw. heraus schmeckt, schmecke ich das schon lange nicht mehr...

      Kenne ich auch, dass die anderen Leute, die nicht wissen, dass das vegan ist, sich dann wundern, wenn man sagt, dass die vegan sind.. dann sagen sie, "oh ja, dass habe ich geschmeckt!" ;) Ne, ist klar :)

      wie lange bist du denn schon vegan? :)

      Liebste Grüße

      Löschen
    6. Streng Vegan noch nicht so lange. Morgen sind es 7 Wochen. War quasi ein schleichender Prozess.
      Ja mein Mann sagt auch er schmeckt das Soja. Nehm aber auch oft jetzt Hafermilch oder eine Nussmilch. Auch super lecker.

      Ja und wenn man es den Leuten vorher sagt, kommt dann "also geschmacklich fehlt da was". Ja klar. ;)

      Löschen
  2. Oh gott noch so ein leckeres Küchlein *schmatz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Iss eins für mich mit ja ;) :*

      Löschen
    2. Süße,die sind schon lange alle. Waren doch im letzten veganen Paket enthalten. :)

      Löschen

Subscribe

Subscribe