American Raspberry Pie

7/08/2013

It's Pie-Time, baby!

Und auch schon wieder Himbeer-Zeit. Hehe...
Mhhh, ich liebe diese kleinen säuerlich-süßen Früchte einfach und meine Tochter wünschte sich ausdrücklich Himbeeren im Kuchen. Und diesen schönen blauen Augen kann ich einfach nicht widerstehen. ;)

Also habe ich mein Lieblings-Pie-Rezept meiner Backschwester Jasmin ( Baking The Law ) rausgekramt und auf unseren heutigen Wunsch abgestimmt.

Rausgekommen ist dabei dieser Traum von einem Kuchen.


Willst du ihn nachbacken? Na dann lies weiter...

Du brauchst für eine 15cm kleine Pie-Form
Teig
  • 150g Dinkelvollkornmehl (oder Weizenmehl, ganz nach deinen Vorlieben)
  • Prise Salz
  • etwas frisch gemahlene Vanille
  • 70g kalte Alsan
  • 30g Mandelmus (weißes)
  • 3 EL Zucker
  • 1/2 EL Limettensaft
  • 3 EL kaltes Wasser
Füllung
Schokopudding
  • halbe Packung Vanillepuddingpulver (oder gleich Schokopuddingpulver, war aber bei uns gerade nicht vorrätig)
  • 200ml Sojamilch
  • 2 EL Kakao (entölt)
Himbeerfüllung
  • 200g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 1,5 EL Stärke
  • 1,5 EL Zucker
Zubereitung
Verknete alle Zutaten für den Teig. Er sollte nicht mehr klebrig sein, wenn dies der Fall ist einfach noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig für etwa 30min kalt stellen.

In der Zwischenzeit kannst du die Füllungen zubereiten.
Den Pudding kochst du nach Packungsanleitung und lässt ihn anschließend etwas abkühlen.

Die Himbeeren zerdrückst du etwas und vermischst sie mit der Stärke und dem Zucker.

Nun kannst du den Ofen auf 175°C vorheizen und den Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
1/4 des nimmst du ab und legst ihn zur Seite, er wird später zum Deckel verarbeitet.
Den Rest rollst du auf die größe deiner Backform aus. Ich lege die Backform immer zuerst mit Backpapier aus und lege dann den Boden rein. Der Boden sollte etwa 3cm nach oben stehen, damit auch die Füllung hineinpasst. 

Zuerst gibst du den Pudding auf den Boden und anschließend die Himbeeren.

Nun den restlichen Teig ausrollen und auf die Himbeeren legen. Alles überstehende wird zu einem schönen Rand verarbeitet. Mit der Gabel stichst du noch ein paar Löcher in den Deckel.

Das gute Stück nun für etwa 30min im Ofen backen.

Etwas abkühlen lassen. Am Besten schmeckt er noch leicht warm mit einem schönen Klecks Sahne oder Eis. ;)

Viel Spaß beim Nachbacken.

Kalinka <3


You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe

Subscribe