Gastblogger Froilein Pink: "FOCACCIA MIT TOMATE BASILIKUM UND KNOBLAUCH"

7/25/2013

Hilfe mein Blog wurde gekapert und das von 5 jungen Piratinnen, die euch nun im Laufe der nächsten 2 Wochen ihre besten veganen Rezepte präsentieren wollen. Den Anfang macht heute: Das Zauberhafte Küchenvergnügen!
Froilein Pink gehört zu den ersten Bloggern, die ich kennenlernen durfte. Und ist mir seitdem sehr ans Herz gewachsen. Auf ihrem Blog sieht man wie ihr Herzblut in jedes ihrer Rezepte geflossen ist und das ganze nur um uns und ihren Lieben den Tag zu versüßen. :)
Und nun genug der Vorrede...ey...ey und die Flagge gehießt. Ich übergebe das Wort an Froilein Pink!
Neulich habe ich Kartoffel Focaccia mit Tomate-Mozarella-Basilikum gebacken, das Rezept findet ihr hier.
Die liebe Kalinka fragte mich nach einem veganen Gastbeitrag auf ihrem wunderbaren Blog Kalinkas Kitchen und direkt kam mir der Einfall, dass ich das ganze ja auch einfach vegan backen kann, eben auch, weil es wirklich so lecker ist.
Hierbei ist natürlich zu beachten, dass alle tierischen Produkte ersetzt werden müssen.

 

Für mein veganes Focaccia braucht ihr:

Olivenöl
650g Mehl
450g geschälte Kartoffeln
Salz
21g frische Hefe
185ml warmes Wasser
Zucker
2 reife Tomaten
Knoblauch
1 Hand voll frischer Basilikum
grober Pfeffer

Zubereitung
Die Kartoffeln aufsetzen, einen TL Salz dazu und weich kochen.

Wenn die Kartoffeln fertig sind, dann gut abschütten und mit einem Schneebesen zerdrücken und zu einem "Püree" verrühren und abkühlen lassen bis es nur noch lauwarm ist.

Während die Kartoffelmasse abkühlt, könnt ihr schonmal das Mehl in eine große Schüssel geben und 1,5 TL Salz.

Wenn die Kartoffelmasse lauwarm ist, messt ihr das lauwarme Wasser ab, dazu gebt ihr eine gute Prise Zucker, 3 EL Öl und krümmelt die Hefe hinein- so lange rühren bis die Hefe aufgelöst ist. Die Flüssigkeit nun ein paar Minuten stehen lassen, damit die Hefe arbeiten kann. Wenn sie Blasen bildet, dann geht es weiter! Nun die Masse in den Püree rühren.

Das Kartoffel-Hefgemisch kommt nun zum Mehl und wird zu einem glatten Teig verknetet. Ich hab dafür meine Küchenmaschine, klappt wunderbar mit dem Knethaken.

Wenn der Teig klebt, dann ist das nicht schlimm.. lasst ihn nun 30 Min. in Ruhe gehen...

Während der Teig ruht, könnt ihr schonmal 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und 2 Tomaten waschen,

eine gute Hand voll frischen Basilikum klein schneiden.

Nun zu den Tomaten. Ich schneide die Tomaten ganz ganz dünn, da sie sonst auf dem Teig zu sehr wässern und ich salze die Scheiben, damit die Tomaten etwas auswässern. Dafür lege ich die Scheiben nebeneinander auf einen Teller.

Jetzt ist der Teig gegangen und ihr teilt ihn in 2. Bitte nicht ausrollen wie eine Pizza, sondern einfach nur auf den beiden Blechen verteilen und andrücken.

Nun lasst ihr den Teig wieder 30 Minuten gehen.

Jetzt könnt ihr den Ofen auf 200 C° Umluft anstellen.

Der Teig auf den Blechen ist nun gegangen und wieder etwas dicker geworden, oder? :)

Nun tropft ihr die Tomaten ab und verteilt sie grob auf den Teig, drückt sie in den Teig rein.

Ich habe noch Knoblauch hauchdünn geschnitten und mit verteilt.. dann natürlich noch den Basilikum und den Pfeffer.

Am Schluss träufelt ihr noch etwas von dem Öl über alles. FERTIG Mein Focaccia hat ca. 15 Minuten gedauert.

Liebe Grüße, Froilein Pink

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Danke für die lieben Worte! Ich kann diese nur zurückgeben!

    Ich hab mich sehr gefreut dass ich einen Gastbeitrag schreiben durfte!

    Liebe Grüße, Froilein Pink


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen tollen Beitrag. Ich muss das so schnell wie möglich nachbacken. :)

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Klingt super super super lecker und wird mit Sicherheit nachgebacken (wenn sich die Hitze dann wieder etwas verzogen hat) :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, die Hitze hat sich heute zum Sonntag bei uns verzogen, aber leider fehlen mir jetzt die Zutaten. ;)

      Löschen
  3. Pinkiiiiii <3 Super Rezept, das mach ich heute!!! Kartoffeln im Teig? Stell ich mir super vor!
    Ich berichte vom Resultat :)

    AntwortenLöschen
  4. Anonym9/09/2013

    Habe es heute nachgemacht...mjam :) Vielen Dank fürs Rezept, gibts ab jetzt öfters!

    AntwortenLöschen

Subscribe

Subscribe