Napoleons

11/13/2013

Schon sehr lange will ich meine liebste russische Torte veganisieren. Aber immer hat mir irgendwas gefehlt, war es die Zeit,die Lust oder die Zutaten. Für das Wochenende habe ich mir nun endgültig vorgenommen mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Dies bedarf einiger Experimentiererei.
Du fragst dich jetzt sicher von welcher Torte ich rede. Vielleicht hast du schon mal von einer "Napoleon Torte" gehört? Hier bei uns wird sie zu jedem Fest von meiner Schwiegermutter gebacken.Das ganz leider nicht vegan. Und da ich diese Torte zu  nicht Veganerzeiten geliebt habe, muss ich sie nun endlich veganisieren.

Angefangen habe ich heute mit der Creme. Und ich muss sagen,sie ist noch nicht ganz perfekt, aber dennoch sehr lecker.
Für die Creme musste ich als erstes Kondensmilch veganisieren. Kennst du diese russische Kondensmilch (Vorsicht nicht Vegan!)
Und da ich heute noch keine Torte backen wollte, habe ich kurzerhand kleine Pralinchen gezaubert und sie "Napoleons" getauft.


Du brauchst für etwa 16 Pralinenrosen
Für die Creme

  • 100ml Mandelmilch
  • 3g Kokosfett
  • 1/2 TL Backpulver
  • 55g Zucker
  • 50g Alsan
  • 10g Krokant
Für den Schokomantel
  • 80g Halbbitter Schokolade
  • 30g weiße Schakalode Buttons
Zubereitung
Du fängst mit der Creme an. Dafür plane bitte Zeit ein.
Bringe die Mandelmilch mit dem Kokosfett und demBackpulver zum Kochen und lasse es köcheln bis sie sich auf die Hälfte reduziert hat.
Dann gibst du den Zucker dazu und lässt alles einkochen bis es eine zähflüssige Masse ist.
Du darfst dabei auf keinen Fall das Rühren vergessen.
Lass die Creme nun gut abkühlen.

In der Zwischenzeit kannst du die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und die Pralinenform damit einstreichen. Geh sicher das jede Ecke eine Schicht Schokolade abbekommen hat. Den Rest stellst du zur Seite. Du brauchst es noch um die Pralinen zu verschließen.

Wenn die Creme abgekühlt hast schlägst du sie mit der weichen Alsan zu einer Creme auf. Schlage sie solange bis sich die Butter und die vegane Kondensmilch vereinigt haben.
Dann rührst du das Krokant unter.

Bevor du die Creme nun in die Pralinenform gibst, gehe sicher, dass die Schokolade vollständig getrocknet ist. Verteile die Creme in die Form und verschließe die Form mit dem Rest der Schokolade.

Alles nun gut trocknen lassen. Ich geb die Pralinenform immer für 20min in den Tiefkühler bevor ich die Pralinen löse.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Ich verschenke die Pralinen nun an 2 liebe Freundinnen.

Kalinka

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Lecker!!! Die schmecken doch bestimmt wie diese unveganen schokobons oder?

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die sehen echt wunderschön aus - und die Creme in der Mitte stelle ich mir total lecker vor! Bin gespannt auf die Napoleon-Torte (noch nie zuvor gehört, aber grad gegooglet - mjam!!)
    LG Laura

    AntwortenLöschen
  3. Anonym8/19/2015

    Liebe Kalinka, hast du mittlerweile geschafft dir napoleon Torte zu veganisieren? Will sie zum Geburtstag meiner Mum backen. LG Vika

    AntwortenLöschen

Subscribe

Subscribe