Chocolate Marshmallow Cookies

1/23/2014

Endlich kam ich auch in den Genuss dieser kleinen süßen veganen Marshmallows.

Lange habe ich sie vermisst, doch nun gibt es endlich einen adäquaten Ersatz zu der tierischen Variante. 
Habt ihr die Freemallows von Vantastic Foods schon probiert? Ja, ein stolzer Preis. Aber ich sag euch es lohnt sich. Und schon bevor ich sie in der Hand hielt,wusste ich was ich damit anstellen möchte. Und dann waren sie da und meine Hand wanderte immer wieder in die geöffnete Tüte. Jaja, Herr K. hat sie geöffnet um zu sehen was vegane Marshmallows können. 
Ich hätte nicht erwartet, dass sie wie die Originalen schmecken...huihuihui. 
Gut, dass ich sie in meiner Stadt nicht zu kaufen gibt. ;)

Also habe ich mich schnell in die Küche begeben, um euch ein tolles Rezept mit diesen Marshmallows backen zu können.

Ihr mögt Cookies, Schokolade und Marshmallows? Dann ist das Rezept das Richtige!

Du brauchst für etwa 18 Cookies
Teig

  • 220g Mehl
  • 3 EL Kakao (ungesüßter)
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 80g Alsan (Zimmertemperatur)
  • 100g Zucker
  • 1 EL Stärke
  • 2 EL warmes Wasser
  • 50ml Pflanzenmilch
  • 18 Freemallows (oder andere vegane Marshmallows)
Topping
  • 60g Alsan
  • 30g Puderzucker
  • 2 EL Kakao
  • 3 EL Pflanzenmilch
Zubereitung

Heize den Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze).
Dann knete einen Teig aus den Teigzutaten (außer der Marshmallows). Wenn du einen Eiskugelformer hast, kannst du diesen nutzen um kleine Cookiebällchen zu formen und auf das Blech zu legen. Du kannst aber auch einfach ein Löffel nehmen.
Die Cookies dann noch etwas flach drücken (sie laufen nicht viel auseinander).
Ab damit für 8min in den Ofen in das obere Viertel des Ofens.
Nach 8min aus den Ofen nehmen und ein Marshmallow auf jeden Cookie drücken und nochmal für 2min in den Ofen.

Die Cookies gut abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit kannst du das Topping zubereiten.
Dafür schmilzt du die Alsan mit dem Zucker und dem Kakao und rührst die Pflanzenmilch unter. (nicht kochen!)
Das ganze nun auch auskühlen lassen. Nun das Topping auf die ausgekühlten Cookies geben.

Und schon kannst du diese kleine aber feine Sünde genießen.
Ich glaub ich muss gleich nochmal in die Küche eine neue Ration backen. :)



Euch wünsch ich viel Spaß beim Nachbacken. Ich freue mich über euer Feedback.

Kalinka

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. boah, "Sabberalarm", ich will jetzt auf der Stelle so einen Cookiiiiieeee! *trampel*
    *hachmach*

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
  2. die sind ja sooooooooooooooo lecker :)))
    lg birgit

    AntwortenLöschen

Subscribe

Subscribe