Kleine grüne Monster...meine guten (Neujahrs-)Vorsätze

1/10/2014

Wenn du fleißig meine Instagram Posts verfolgst, sollte dir schon aufgefallen sein, dass es seit dem neuen Jahr jeden Tag einen grünen Smoothie zum Frühstück gibt. Und mit grün mein ich grün in allen seinen Facetten. Von einen hübschen Minzgrün zu, ja auch einem nicht ganz so lecker ausschauenden dunklen Olivgrün.
Die Blicke von Herrn K., wenn er früh meine neuste Kreation betrachtet, sind unbezahlbar. "Wie kann man sowas trinken? Oder ihhh, mit Grünkohl? Also deine Pralinen mag ich sehr, aber sowas würde ich nie trinken".
Kommt jemanden das bekannt vor?
Hier erstmal ein kleiner Überblick:

Dabei sind grüne Smoothies das Beste was mir passiert ist. Seit ich täglich ein grünes Monster trinke, fühle ich mich fitter und hab keinen Heißhunger mehr auf diese vielen kleinen Sünden, die in Kalinka's Kitchen zubereitet werden. Umso besser für meine Freunde, die sich jetzt über die Reste freuen dürfen. ;-)

Was unterscheidet nun den grünen Smoothie vom allseitbekannt und beliebten Obst-Smoothie?
Es ist das Blattgrün,welches den Unterschied macht. Dieses ist reich an Vitamine, Spurenelementen,Mineralien und Antioxidantien. Es stärkt das Immunsystem und enthält viele Ballaststoffe, welche unseren Darm gesund erhält und die Gewichtsreduktion unterstützt. Warum? Ballaststoffe zügeln den Appetit und verlangsamen die Aufnahme von Zucker im Darm.
Außerdem enthält Blattgrün ganz viel Chlorophyll, welches im Körper die Wundheilung fördert, den Darm reinigt und vieles mehr. 
Wie du siehst, es lohnt sich regelmäßig ein "Kleines grünes Monster" zu trinken

Lange habe ich nun überlegt, ob Smoothies hier einen Platz haben, aber da sie nun aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken sind, dachte ich mir...why not. Was sagst du dazu?

Rechts in der Sidebar findet ihr jetzt einen Ordner "Smoothies". Dort könnt ihr ohne lange zu suchen, alle meine Kreationen finden (mit Rezept).

Bei Instagram erstelle ich jetzt den Hashtag #kleinegrüneMonster, so könnt ihr auch da auf einen Blick meine Smoothies sehen. Ich würde mich freuen, wenn du für deine grünen Smoothies auch diesen Hashtag verwendest.

Und nun noch ein Rezept, welches ich gleich Kaddi rüberreich für ihre Rezepttauschaktion

Kiwi-Gurken-Smoothie
.Du brauchst für 1 Smoothie (Mahlzeitenersatz)
  • 1 Banane
  • 100g Brokkoli (TK)
  • 3 Kiwi
  • halbe Salatgurke
  • 200ml Mineralwasser (ohne Sprudel)
Zubereitung
Alles in den Mixer geben und für mind. 3min mixen, bis es schön cremig ist. Wenn er dir zu dickflüssig ist, kannst du noch etwas Mineralwasser untermixen.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Ach, willst du, dass ich zu den Smoothierezepten die Nährwerte und Kalorien schreibe? 
Freu mich über dein Feedback. :)

Green up your life...
Kalinka

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Hmmm...! Brokkoli, auch ne gute Idee! Ich bin ja genau so angefixt wie du gerade, muss nachher nach der Arbeit unbedingt noch im Bioladen neuen grünen Nachschub holen. Mein Favorit ist ja Blattspinat!

    Übrigens, der Mann im Hause Tofuliebe trinkt die grünen Kerlchen gerne mit! Die schmecken doch auch einfach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe...ich hab gar keinen Favoriten. Aber meistens verwende ich auch Spinat. ;)

      An deinen Mann kann meiner sich mal ein Beispiel nehmen. ;)

      Löschen
  2. Hey, also auf die Idee mit Brokkoli bin ich auch noch nicht gekommen. Bis jetzt gabs nur Spinat und Feldsalat in flüssiger Form und auch das ist schon wieder viel zu lange her ;-) Also guter Vorsatz für nächste Woche: Mal wieder einen grünen Smoothie trinken!

    lg Simone

    AntwortenLöschen
  3. Daa ist be tolle Idee :) wollte grüne Smoothie eh mal ausprobieren ... wird auf jeden Fall getestet

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Ich habe zu dieser Jahreszeit wirklich Mühe,Blattgemüse aufzutreiben (außer Kohl - bäh!) Wo bekommt ihr den im WInter Spinat oder Feldsalat her?

    AntwortenLöschen
  5. Grüne Smoothies zwischendurch sind immer lecker und Nährwertangaben braucht man da nicht. Sowas sollten lieber Mc.... und Imbissbuden zu ihren Gerichten dazuschreiben .... so als Abschreckung :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, Bei mir gibt´s abends öffters mal einen Grünen Smoothie. Bei mir kommt auch Petersilie, Avocado (macht den Smoothie schön sämig!), Grünkohl, Wirsing und alle Arten von Salat hinein. Allerdings gehe ich bei uns zum Biobauern oder auf den Markt, dann weiß ich das das Blattgemüse nicht so sehr belastet ist!
    LG
    Dunja

    AntwortenLöschen

Subscribe

Subscribe