Zebras

3/18/2014

Morgen gibt es Pralinen für eine Bekannte. 2 Sorten hat sie sich ausgesucht.
Die "Himbeertrüffel" und die "Zebras". 

Und dabei ist mir aufgefallen, dass ich euch das Rezept für diese fantastischen und ganz einfach herzustellenden Pralinen noch gar nicht verraten habe. Ohje, ohje...

Aber das Warten hat ein Ende...ab heute, na gut, ab morgen könnt auch ihr eure Liebsten oder auch euch selber, mit den Zebras verwöhnen. Denn hier treffen weiße "Schokolade" und dunkle Schoki aufeinander und umhüllen Schokopudding und Himbeere. Mhhh, wahnsinnig lecker.

Du brauchst für etwa 10 Pralinen
  • 50g weiße Schakalode Buttons
  • 50g Halbbitter Schokolade
  • 30g Schokopudding (selbstgekocht oder wenn es schnell gehen soll, kannst du auch einen fertigen nehmen)
  • 10 gefriergetrocknete Himbeeren
  • Silikonpralinenform (vorgekühlt im Froster)
  • Backpinsel
Zubereitung
Schmelze beide Schokoladen, getrennt von einander, über einem Wasserbad.
Nun streichst du die Form erst mit der dunklen Schoki ein (mit dem Backpinsel) und nachdem du die Form 5min. im Tiefkühler gekühlt hast, streichst du sofort die weiße Schakalode ein. Die beiden Schokis vermischen sich dann an einigen Stellen, das soll so sein. So erreichst du den mamorierten Effekt. 
Kontrollier bitte an dieser Stelle, dass du keine Lücken hast. Das siehst du am Besten, wenn du die Form gegen das Licht hälst. Siehst du noch einzelne Löcher streich erneut Schokolade darüber. Sei nicht allzu sparsam mit der Schokolade, du möchtest nicht, dass sie dir beim Herauslösen aus der Form platzt!

Wenn die Schokolade getrocknet ist, legst du zuerst in jede Form eine Himbeere und gibst dann den Pudding drauf. Mach die Pralinen nicht zu voll. 

Zum Abschluss schließt du die Pralinen mit der restlichen Schokolade. 
Das ganze sollte nun sehr gut durchkühlen. Am Besten mind. 1h im Tiefkühler.

Hübsch verpackt, werden diese morgen jemanden den Geburtstag versüßen. ;)

Viel Spaß beim ausprobieren. Würde mich über euer Feedback freuen.

Kalinka

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hallo liebe Kalinka,

    wenn mich jemand dazu ermutigt und inspiriert hat auch mal Pralinen auszuprobieren, dann bist du das.
    Deine sehen immer so genial und sabbernd lecker aus, dass ich mich heute auch mal daran versucht hab.
    Mach so weiter, deine vegane Arbeit ist vorbildlich!

    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww,jetzt werd ich rot allerliebstes Froilein Pink. Danke.

      Löschen
  2. Klingt lecker! :) Wie lang sind sie denn haltbar? Stelle mir das mit dem Pudding drin etwas schwierig vor. Oder bewahrst du sie gekühlt auf?
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bewahre die Pralinen immer gekühlt auf. Und gut gekühlt halten sie sicher 3-4 Tage.

      Liebe Grüße,
      Kalinka

      Löschen
  3. die sehen sooo lecker aus! ich muss mich auch endlich mal an Pralienenform wagen!

    AntwortenLöschen
  4. Anonym3/26/2014

    Hallo liebe Kalinka,
    ich habe deinen Blog eben entdeckt und bin begeister, so viele tolle Rezepte die ich noch ausprobieren muss <3 Bis jetzt habe ich meine Pralinen ausscließlich mit blockschokolade gemacht und ansonsten mit sojasahne o.ä. gearbeitet, wo kaufst du denn die weißen Schokolade Buttons?
    Viele liebe Grüße, Edda

    AntwortenLöschen

Subscribe

Subscribe