Marmeladenplätzchen von Mama Kalashnikova

12/18/2014

Schon seit ich denken und wahrscheinlich auch schon davor und davor meine Oma, wurden diese Plätzchen in unserer Familie zu Weihnachten gebacken. Und das blecheweise. Den lange haben sie nie gehalten.
Seit mein Bruder und ich ausgezogen sind, bekommen wir jedes Jahr ein Plätzchenpaket von Mama. Auch wenn ich sie selber backen könnte, aber so ist es doch viel schöner. Es ist einfach eine schöne Tradition und an Weihnachten behalt ich gern Traditionen bei.

Ich erinner mich noch wie meine Oma früher immer uns mit Plätzchenpaketen versorgt hat. Wenn das Paket an Weihnachten geöffnet wurde, stürzten sich mein Bruder und ich als erstes auf die Plätzchen und erst danach interessierten wir uns für die Geschenke.

Ich weiß, dass ich später auch meinen Kinder diese Plätzchenpaket schicken werde.

Dieses Jahr habe ich meiner Mama das Rezept abgeschwatzt um es hier mit euch teilen zu dürfen. Ist sie nicht die Beste?


Also Schürze an und auf gehts in die Weihnachtbäckerei...

Für 3 Bleche voller Kekse brauchst du

  • 300g Mehl
  • 200g Pflanzenmagarine (z.B. Alsan) (Zimmertemperatur)
  • 100g Zucker
  • Prise Salz
  • Päckchen Vanillezucker
  • 200g Erdbeermarmelade
  • Puderzucker
Zubereitung

Verknete alles (außer der Marmelade und dem Puderzucker) zu einem Teig. Und lege ihn für 30min in den Kühlschrank.
In der Zeit kannst du dir schon mal deine Keksausstecher aussuchen. Mama Kalashnikova nimmt immer diesen hier*.

Heize nun den Ofen auf 200°C vor und lege dein Blech mit Backpapier aus.

Hälfte des Teiges aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen auf einer gut bemehlten Unterfläche. Rolle sie nicht zu dick aus. Etwa 2-3mm sollten reichen. Die Kekse ausstechen. Denk dran, dass du die Hälfte der Ausgestochenen mit einem Loch in der Mitte versiehst.
Du kannst mit dem Teig natürlich auch ganz normale Ausstecher machen. 
So verfährst du mit den ganzen Teig. 

Die Kekse kommen dann für 10-12min. in den Ofen. Bis sie schön goldgelb sind. Auskühlen lassen.

Wenn die Kekse ausgekühlt sind, rührst du die Marmelade glatt und gibst auf jeden Keks ohne Loch etwa einen 1/2TL der Marmelade. Dann setzt du einen gelochten Keks oben drauf und drückst sie zusammen.

Die Kekse dann noch mit Puderzucker bestäuben.



Die Kekse sollten in einem kühlen Raum gelagert werden und halten dort ewig. *hust* Also rein theoretisch. Bei uns sind sie meist spätestens nach einer Woche aufgeknuspert. 

Ich ess jetzt den letzten und dann versuch ich Mama Kalashnikova dazu zu überreden nochmal für mich eine Ladung zu backen. ;)

Kalinka


*Affiliate Link

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Sehr fein, die muss ich dieses Jahr auch noch unbedingt backen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Subscribe

Subscribe