(Rezension + Rezept] Cynthia Barcomis "Oatmeal Bars with Pflaumenmus"

3/25/2015

Vor ein paar Tagen trudelte das neue Buch von Cynthia Barcomi ein. "Cookies*


Wer liebt keine Kekse. Sie können Trostpflaster sein, ein kleines Mitbringsel für liebe Freunde oder einfach nur eine knusprige Kleinigkeit zum Kaffee.

Der Duft frisch gebackener Kekse lockt bei dem größten Muffeltier ein Lächeln aufs Gesicht. Der wohlig, warme Duft erinnert an Oma, an Kindheit, das Unbeschwertsein und fühlt sich immer wie Zuhause an.

Kennt ihr das Gefühl?

Umso mehr war ich also nun auf das Buch von Cynthia Barcomi gespannt. Und ja ich weiß es ist nicht vegan, aber wir sind doch clever und es ist heutzutage auch nicht mehr schwer Rezepte zu veganisieren. Oder wie seht ihr das? (Ich stehe euch jederzeit auch gern beratend zur Seite, falls ihr Tipps braucht, wie man die Eier ersetzen kann)

Ich muss euch sagen ich mag Cynthia sehr, ihre Art ist entspannt und ihre Rezepte sind immer toll. Und Cynthia Barcomi und "Cookies" ist gerade genau das richtige um mich aus meiner Backmuffeligkeit herauszuholen.  Und wisst ihr was, beim Anblick dieser tollen Bilder ist das auch nicht schwer gewesen.

Das Buch umfasst 160 Seiten und die Rezepte sind in 8 verschiedene Kategorien eingeteilt.
Beim ersten Durchblicken sind mir übrigens sehr viele Rezepte ohne Eier ins Auge gefallen! :)
Übrigens kommen auch die herzhaften Naschkatzen auf ihre Geschmackskosten. Für Herr K. werde ich am Wochenende die "Potato Chip Cookies" backen. Der wird Augen machen. ;)

Und da ich mich nicht entscheiden konnte, welche Cookies ich nun nachbacken soll. Habe ich meine Kinder entscheiden lassen. Und sie haben sich wohl das gesündeste Rezept ausgesucht. Haha, woher sie das nur haben?
Oatmeal Bars with Pflaumenmus

Du brauchst 
  • Backform 23 x 23cm
  • 170g Vollkornhaferflocken, kernig
  • 140g Vollkornmehl (ich nehm Dinkelvollkornmehl)
  • 110g Zucker ( werde ich beim nächsten Mal etwas reduzieren)
  • 1/4 TL Meersalz
  • 1/2 TL Zimt (alles schmeckt besser mit Zimt!)
  • 180g Alsan, kalt
  • 250g Pflaumenmus (ich empfehle als waschechte Thüringerin das von Mühlhäuser*,welches ich hier leider in München nicht bekomme! :( )
Zubereitung
Heize den Ofen auf 180°C vor und lege die Backform mit Backpapier aus.

Mische Haferflocken, Mehl, Zucker, Salz, Zimt und die in kleine Stücke geschnittene kalte Alsan in einer Schüssel. Mit der Küchenmaschine zu einem bröseligen Teig verarbeiten. Den Rest habe ich mit der Hand verknetet.

Ungefähr die Hälfte des Teiges in der Backform festdrücken.
Das Pflaumenmus drauf verteilen.
Den restlichen Teig als Streusel locker über das Pflaumenmus verteilen.

25min backen. Bei mir hat es 35min.gedauert bis die Bars goldbraun sind. Auf einem Kuchengitter auskühlen.


Guten Appetit! 

Ich habe meiner Tochter und Herr K. welche in die Brotzeitboxen gepackt.  Genug damit sie auch teilen können. Und der Rest wird die Bäuche von Baby B und mir füllen. Hihi...



Das Buch könnt ihr hier bestellen!

CYNTHIA BARCOMI, ULF MEYER ZU KUEINGDORFCookiesMit Fotos von Maja SmendORIGINALAUSGABEGebundenes Buch, Halbleinen, 160 Seiten, 21,0 x 27,0 cm4-farbig; LesebändchenISBN: 978-3-442-39278-0€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis) 
Verlag: Mosaik Verlag
Kalinka

*Das Buch wurde mir für meine Rezension freundlicherweise vom Random House Verlag unentgeltlich zur Verfügung gestellt. 
Diese Rezension stellt ganz allein meinen persönlichen Eindruck und meine eigene Meinung dar.
Hinweis: Alle mit einem * versehenen Links sind Amazon-Affiliate-Links.

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Wow die sehen sehr sehr lecker aus!Ein tolles Rezept, besonders weil es so einfach nachzubacken ist=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.

      Genau deswegen mag ich sie sehr und werde sie sicher noch in den verschiedensten Varianten backen.

      Viele Grüße

      Löschen

Subscribe

Subscribe