Potato Chip Cookies

4/16/2015

Herr K. sagt von sich selber immer er mag lieber Chips essen als Torte. Meistens ist er dennoch der Erste der von meinen Backwerken naschen muss. ;)


Als ich das Buch "Cookies" von Cynthia Barcomi* durchgeblättert habe,bin ich auf ein Kartoffel-Chip Cookie Rezept gestoßen. Das war der Cookie für Herr K.

Ich fand dieses Rezept so spannend, dass ich es gleich veganisiert habe und mich auf die Suche nach den perfekten Chips für dieses Rezept begeben habe.

Herr K. hätte jetzt wahrscheinlich Cheese&Onion gewählt, die gibt es aber nicht in vegan,oder? Also habe ich die Paprikachips von Alnatura *genommen. Ihr glaubt ja nicht wie schwer es war, vegane Paprikachips zu finden. Magermilchpulver? Was hat das dadrin zu suchen? Aber die von Alnatura find selbst ich richtig lecker. Unbedingt probieren.

Nehmt also eure Lieblingschips und schon kann es los gehen. 
Du brauchst für etwa 30 Cookies
  • 275g Mehl
  • 1/4 TL Vanillepulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 60g Kartoffelchips 
  • 250g pflanzliche Magarine (z.B. Alsan)
  • 100g Zucker
  • 50g Zucker (zum wälzen)
Zubereitung
Heize den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vor.
Lege ein Backblech mit Backpapier aus.

Mische Mehl, Vanille, Salz und Backpulver miteinander.
Zerkleinere die Chips fein und mische sie unter das Mehl.

Schlage die Magarine mit dem Zucker cremig und gebe anschließend nach und nach das Mehl dazugeben, bis alles gut verrührt ist.

Forme mit den Händen 30 kleine Kugeln und wälze diese im Zucker. Dann auf das Backblech legen und etwas flach drücken. 

Die Cookies für etwa 15min backen und anschließend mind. 10min. auf dem Blech auskühlen lassen, dann vorsichtig auf ein Kuchengitter legen.

So schnell wie diese Cookies waren noch keine Cookies bei uns alle. 

Es sind die leckersten Cookies, die ich je gebacken habe (Zitat meiner Familie).

Sandig, knusprig, zergehen förmlich auf der Zunge,einfach die perfekte Kombination aus süß&salzig.

Ich geh jetzt in die Küche und back eine Ladung für meine Kollegen heute auf Arbeit und ihr solltet das auch tun.

Kalinka

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. was für ne cooole Idee, noch nie gesehen...
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren

    LG
    jessi <-- die das Problem mit veganen Chips kennt...

    AntwortenLöschen
  2. Genial! Die werden gleich morgen nachgebacken! Danke für die Anregung!
    lg
    Petzi

    AntwortenLöschen
  3. Krasse Idee!
    Von Pringles sind auf jeden Fall Original, Paprika, süße Paprika und jetzt in der Limited Edition auch Chefs vegan, soweit ich informiert bin. Die Deklarieren das auch ziemlich cool auf Ihrer Packung mit Häkchen und unterscheiden nochmal zwischen vegetarisch und vegan.
    Alles Liebe, Melli

    AntwortenLöschen
  4. So lecker!
    Zweimal nachgebacken - 1x für die Arbeitskollegen und 1x heute für den Mitbring-Brunch "Vegane Landung" in Berlin - kam beide Male super an.
    Ich hoffe, es ist ok, dass ich diesen Blogeintrag auf der Event-FB-Seite zur "Veganen Landung" verlinkt habe, da ich mehrmals nach dem Rezept gefragt wurde ;)

    AntwortenLöschen

Subscribe

Subscribe