Strawberry Cheesecake (vegan, raw)

6/18/2015

Solangsam hat sich meine Familie an Erdbeeren überessen. Am Wochenende gab es auf demMarienplatz ein Stand mit saftig,roten und süßlich duftetenden Erdbeeren aus der Region.Da konnten wir nicht vorbei gehen und haben gleich mal 2kg mit nach Hause genommen. Blöderweise hatte schon keiner Lust mehr nach einer Schale auf Erdbeeren.

Ich musste sie also retten und habe mir ein Rezept einfallen lassen. Kuchen geht immer,oder wie seht ihr das?

Also habe ich mein Grundrezept eines rohveganen Kuchens abgewandelt und einen fluffigen Erdbeertraum gezaubert.

Also ich lobe mich nicht gern selbst, ABER das ist wohl der beste Kuchen den ich je gemacht habe.

Uiuiui, wir sind alle so begeistert und du musst ihn auch unbedingt probieren.




Du brauchst für eine 18cm Springform
Boden

  • 100g Mandeln
  • 2 EL Leinsamen
  • Prise Salz
  • 10 Medjol Datteln (ohne Kern)
  • 1 EL Chiasamen
  • 10g Schokosirup (von Sweet Freedom)* oder 1 EL Kakao 
Erdbeercreme
  • 270g Cashews
  • 55ml Wasser
  • 1TL Zitronensaft
  • 80ml Agavendicksaft
  • 110g Kokosöl
  • Prise Salz
  • Prise Vanillepulver
  • 200g Erdbeeren
Erdbeer-Coulis
  • 250g Erdbeeren
  • 50g Agavendicksaft
  • Prise Vanille
  • 120g Kokosöl
Zubereitung

Lege deine Backform mit Backpapier aus.

Zuerst machst du den Boden. Dafür gibst du alle Zutaten in deinen Mixer.Ich nutze dafür meinen Omniblend*.
Wenn du keinen Hochleistungsmixer hast, solltest du alle Nüsse über Nacht in Wasser einweichen, dann sollte es auch dein Stabmixer schaffen. 

Gut vermixen und dann den Teig für den Boden in die Backform drücken und gleichmäßig verteilen. Ab damit in den Gefrierschrank.

Als nächstes machst du die Erdbeercreme. Vergiss nicht immer zwischendurch deinen Mixer gut zu reinigen.

Entferne das grün der Erdbeeren. Du könntest, falls du Bio-Erdbeeren hast, auch das Blattgrün mit pürieren, nur wird dadurch die Farbe verändert.
Das Kokosöl schmelzen.
Dann alle Zutaten in den Mixer geben und gut vermixen. Es sollten keine Stücken mehr zu sehen sein.

Teile die Creme in zwei Teile. Den ersten Teil gibst du auf deinen Boden, und ab damit in den Gefrierschrank, den Rest stellst du erstmal zur Seite. 

Dann bereitest du die Erdbeer-Coulis vor.
Alle Zutaten in den gereinigten Mixer geben und eine leckere Erdbeersoße herstellen.
Auch diese in zwei Teile teilen.

Gib ein Teil auf die Erdbeercreme und wieder kaltstellen.

Hier musst du nun etwas Geduld beweisen. Mir fällt das auch immer sehr schwer. ;)

Dann wieder Erdbeercreme drauf und zum Schluss noch die restliche Erdbeer-Coulis.

Nun sollte der Kuchen mindestens 2h im Gefrierschrank stehen oder über Nacht im Kühlschrank.

Ich habe den Kuchen noch mit den restlichen Erdbeeren dekoriert.

Ja die rohen Torten sind immer etwas aufwendiger, aber ich verspreche der Aufwand lohnt sich und der Kuchen ist so auch noch super gesund. Kein schlechtes Gewissen beim Essen, da kann man auch mal ein Stück zum Frühstück essen.;)


Kalinka

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Total toll was du dir da hast einfallen lassen! Sieht köstlich aus!

    Liebe Grüße, Miss B

    AntwortenLöschen
  2. Wow der Kuchen sieht toll aus und schmeckt auch sicher ganz wunderbar!Würde ich jetzt sehr gerne probieren=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst ihn unbedingt ausprobiere Krisi. :)

      Löschen
  3. Der beste Kuchen, den du je gemacht hast? Ok, das klingt soo überzeugend :-) dass ich dein Rezept wohl tatsächlich mal nachmachen "muss". Muss nur noch einkaufen gehen. Für roh-vegane Kuchen hat man als Nicht-Vegan-Rohköstler ja nicht immer alles zuhause. Aber es lohnt sich sicher. Danke für die Inspiration!
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, wenn du mir über deine Geschmacksexplosion berichtest. ;)

      Da ich so oft diese rohveganen Kuchen mache, habe ich meistens alle Zutaten für spontane Kuchenideen zuhause. ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Der Kuche sieht wirklich sehr lecker und so frisch aus. Ich würde ihn gerne selber mal ausprobieren, nur leider habe ich keinen Gefrierschrank der so groß ist, dass eine Kuchenform hineinpasst. Hast du vielleicht einen Tipp für mich, wie ich deinen leckeren Kuchen dennoch selber machen kann?
    Liebe Grüße,
    Isa von vegansupmarine.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Isa,
      du kannst den Kuchen während der Zwischenschritte auch in den Kühlschrank stellen. Das sollte auch funktionieren. Womöglich dauert es dann aber 5min länger, aber ich denke das ist nicht so schlimm,oder?

      Liebe Grüße

      Löschen

Subscribe

Subscribe