Cold Brew Coffee oder warum kalter Kaffee plötzlich total hip ist!

7/15/2015

Ja kennst du schon das Trendgetränk des Sommers? An jeder Ecke sieht man plötzlich Menschen die total auf kalten Kaffee abfahren.

Bähhh, kalter Kaffee denkst du jetzt? Was soll das denn? Nee, lass mal da bleib ich lieber bei meinen normalen heißen Kaffee oder bei den Temperaturen lieber nichts Heißes.

Als ich meiner Kollegin am Samstag auf Arbeit von diesem Kaffee vorgeschwärmt habe, hat sie mich ganz verstört angeblickt? "Und das soll schmecken? Weißt du wie wir in Griechenland kalten Kaffee trinken? Wir nehmen Nescafé und gießen den mit kalter Milch und Eiswürfel auf." Kennst du? Meine Mama hat das früher genauso gemacht. Beim Gedanken daran schüttelt es mich. Jetzt wo ich mehrfach guten Kaffee probieren durfte, kann ich mir gar nicht vorstellen dass jemand die Plörre überhaupt trinkt.

Meiner Kollegin habe ich also gleich mal das Rezept gegeben. Ich kann nicht verantworten, dass sie weiter schlechten Kaffee trinkt. (Und schon gemacht?) Auch mein Bruder war ganz angetan.

Mein Gewissen lässt es einfach nicht zu, dass ihr weiter ohne das Rezept lebt. Auch wenn ihr skeptisch seid, bitte probiert es aus. Meine liebste Freundin Yvonne wird auch demnächst eine Lieferung bekommen. Sie ist der größte Kaffeeliebhaber den ich kenne und braucht für die nächste Zeit unbedingt etwas schwarzes Gold.

Und nun seid ihr dran. Und bitte spart nicht am Rohstoff. Denn der ist maßgeblich für den Geschmack. Lass dich am besten bei einem Kaffeedealer beraten und koste dich etwas durch.

                              
Du brauchst
  • 200g grob gemahlenen Kaffee
  • 1L Wasser (zimmertemperatur)
  • 1 großes Gefäß oder eine French Press
  • 12h Zeit
  • ein wiederverschließbares Gefäß (zB*)
Zubereitung
Wir mahlen unseren Kaffee immer frisch. Das würde ich dir auch empfehlen, denn so bleiben d die Aromen erhalten und der Kaffee schmeckt immer gut,
Das Pulver gibst du in dein Gefäß und gießt das Wasser drüber.
Dann luftdicht verschließen, da reicht etwas Klarsichtfolie oder eben der Deckel der French Press.
Nun nur noch 10-12h stehen lassen bis du dein eigener Cold Brew Coffee fertig ist

Nach der Zeit gießt du den Kaffee durch einen Filter oder drückst die French Press nach unten. Den gefilterten Kaffee nun in ein wiederverschließbares Gefäß geben. Ich nehme dafür ein Mason Jar*.


Das Kaffeekonzentrat hält sich mind. 2 Wochen im Kühlschrank. Aber pssst, das halte ich für ein Gerücht.

Ja das ist nichts für den spontanen Kaffeegenuss, aber nur beim ersten Mal. Und seien wir doch mal ehrlich. Wir wollen Kaffee doch genießen und da muss man sich auch schon mal etwas Zeit nehmen.
Wir hetzen so oft von einen Termin zum nächsten, da ist es super wenn wir uns auch mal entschleunigen und ich versprech dir dieses schwarze Gold schafft das und gibt dir gleichzeitg genug Power für alles was da draußen noch auf dich wartet.
Den Cold Brew drinkst du dann mit sehr vielen Eiswürfeln. Pro Glas nehm ich eine Espressoportion des Kaffeekonzentrats und ein Schuss Kokosnussdrink von Alpro. Besser geht es einfach nicht.


Versprech mir dem Cold Brew Coffee eine Chance zu geben. Der hat nichts mit dem 0815 kalten Kaffee zu tun, denn du bis jetzt kanntest.

 

Ich freue mich über dein Feedback oder von deinen Kaffeesünden zu hören. ;)

Kalinka


*Affiliate Link/Werbung

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Durch das Konzentrat wird es nicht dünn. Gute Idee.
    Ich mache es ein bisschen anders. Wir haben einfach ein paar Eiswürfel aus Kaffee im Tiefkühlschrank. Damit fülle ich dann ein großes Glas und gebe frischen Kaffee und viel Milch darüber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein der Kaffee ist rund und einfach nur perfekt. Du musst es unbedingt probieren.

      Durch das einfrieren verliert der Kaffee doch einiges an Geschmack und wird bitter. (so hat es mir Andre von der Kaffeerösterei am Tegernsee erklärt)

      Löschen
  2. Ich liebe alten Kaffe und trinke es schon seid Jahren. Habe es in Italien das erste Mal probiert und bin seitdem darauf hängen geblieben;) In Italien heisst es Caffe Freddo;) Das Kaffeekonzentrat direkt für mehrere Tage zu machen ist eine super Idee, ich habe bisher einfach immer nur einen Espresso rausgelasse, kalte Sojamilch dazugegeben und vieeeele Eiwürfel;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Herstellungsprozess unterscheidet sich schon sehr und somit auch das Geschmackerlebnis.Durch das lange ziehen wird das Konzentrat sehr aromatisch, aber auch sehr bekömmlich. Probiere es unbedingt einmal aus,ich verspreche es lohnt sich. :)

      Löschen

Subscribe

Subscribe