Pfirsich-Kokos-Torte

7/08/2015

Sommer, Sonne, gute Laune und unendliche Mengen an Lieblingsobst. Zur Zeit stehen Plattpfirsiche ganz hoch im Kurs bei meiner Familie. Meine Kinder und Herr K. können gar nicht genug davon bekommen. Als Herr K.letzte Woche aber eine riesen Kiste Pfirsiche vom Markt mit brachte, hatte er wohl doch zu große Augen. 4kg Pfirsiche essen sich eben doch nicht so schnell weg. Also musste ein Rezept her. Am Besten eins wo ich den Ofen nur ganz kurz in Anspruch nehmen muss. In einer Saune lässt sich schlecht arbeiten, oder wie siehst du das?

In der Sweet Dreams bin ich dann fündig geworden. Das Rezept habe ich fix veganisiert und schon konnte es los gehen. Da wir hier in München am Wochenende mit fast 40°C zu kämpfen hatten, habe ich den Boden am Abend, als es etwas kühler war vorgebacken. Das ist total super, da er dann in Ruhe auskühlen kann. :)

Und da Kokos der Inbegriff von Sommer ist habe ich die Creme mit dem neuen Kokosjoghurt von Alpro *zubereitet. Es ist einfach die perfekte Ergänzung zu dem sommerlichen, fruchtigen Geschmacks des Pfirsichs.
Hast du die neuen Maskottchen von Alpro schon gesehen. Also Ally und ich sind ja sehr verliebt ineinander.<3 Hach...aber ich schweife ab.

Wenn ihr keine frischen und super süßen Pfirsiche bekommt könnt ihr auch auf die Dosenvariante zurückgreifen.


Und jetzt bist du dran. Auf auf Zutaten besorgen und morgen die beste Freundin zum Kaffee einladen und mit der Pfirsich-Kokos Torte überraschen.

Pssst...zum Kaffee, wo ihr den Besten kaufen könnt und meiner neusten Lieblingsvariante gibt es übrigens ganz bald einen Bericht. :)


Du brauchst
Boden (18cm Springform)

  • 50g Mehl (ich habe Buchweizenmehl genommen, wenn du den Geschmack nichts magst nimm ruhig Weizen-oder Dinkelmehl)
  • 25g Zucker
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Salz
  • Prise Vanillepulver (Alternativ: Vanillezucker)
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1/2 TL Apfelessig
  • 35ml Sprudel
  • 20g Kokosjoghurt (Alpro)*

  • 1 EL Aprikosenmarmelade zum bestreichen des Bodens nach dem Backen
Joghurtcreme
  • 1,5 Plattpfirsiche (enthäutet und entkernt)
  • 400g Kokosjoghurt (Alpro)
  • 50g Zucker
  • 1 Packung Agar Agar (+60ml Wasser)
Pfirsischtopping
  • 3 Plattpfirsische (entkernt)
  • 1 Packung Tortenguss
Deko
  • Pfirsichscheiben
  • Nüsse
  • Limettenzesten
Zubereitung

Zuerst backst du den Boden. Heize den Ofen auf 200°C vor und lege deine Form mit Backpapier aus.
Vermische alle trockenen Zutaten und in einer extra Schüssel alle flüssigen Zutaten.
Gebe nun nach und nach die flüssigen Zutaten zu den trockenen und verrühre alles gut mit dem Schneebesen deines Rührgerätes.

Gib den Teig in die Springform und backe den Boden für etwa 20min. auf der mittleren Schiene.
Stelle fest mit eine Stäbchenprobe ob der Boden durch ist.
Dann komplett auskühlen lassen.

Wenn der Boden ausgekühlt ist kannst du die Joghurtcreme zubereiten.
Dafür kochst du das Agar Agar mit dem Wasser auf. Verrühre den Zucker mit dem Joghurt und gebe das aufgekochte Agar-Agar zu dem Joghurt. Alles gut unterrühren.

Bestreiche den Boden mit der Aprikosenmarmelade und verteile die Pfirsiche auf dem Boden.Anschließend gibst du den Joghurt auf die Pfirsiche und stellst alles für mind. eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Wenn du es eilig hast und genügend Platz im Gefrierschrank kannst du ihn auch darein stellen.

Nun musst du nur noch das Pfirsichtopping herstellen. Dafür pürierst du deine entsteinten Pfirsiche mit deinem Mixer. Siebst diese dann durch ein feines Sieb in einen Topf. Darein rührst du dein Tortengusspulver. Alles für 2min. kochen lassen und auf die abgekühlte Joghurtcreme geben. 
Der Tortenguss zieht relativ schnell an, sodass du nach wenigen Minuten mit der Dekoration beginnen kannst. Lass da deiner Kreativität freien Lauf. :)

Die Torte ist so schön fruchtig, sommerlich,leicht und nicht zu schwer auch bei über 30 °C. Also unbedingt ausprobieren. 
Psst...sie funktioniert auch mit anderen Früchten wunderbar. Wenn du also keine Pfirsiche mögen solltest. Gibt es überhaupt jemand der diese saftigen Früchtchen nicht mag?

Kalinka

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Was für eine tolle Kombination!
    Würde sofort ein Stück nehmen! :)
    Liebe Grüße,
    Pinki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du hast Glück im Kühlschrank wartet noch ein Stück verspeist zu werden.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich schnapp mir die Sonja und wir kommen angedüst, aber nur wenn du auch für mich noch ein Stück übrig hast. ;)

    Grüßle
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar macht das und für euch back ich den einfach neu. :)

      Löschen
  3. einfach LECKA schaut de aus,,,,
    SCHOOO geschpeichert;;;;
    hob no an feinen ABEND
    bussaleee bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dielieben Worte. Es freut mich sehr,dass es dir gefällt. :)

      Liebe Grüße

      Löschen

Subscribe

Subscribe