[RAW] Schoko-Erdbeer-Gugelhupf

7/24/2015

Die Erdbeerzeit neigt sich langsam dem Ende zu. Bist du auch schon ganz traurig?
Erdbeeren gehören zu meinen liebsten Früchten und meist schaff ich es nicht etwas damit zu backen oder sie einzufrieren. Nein, sie sind schneller im Magen als ich schauen kann. Du solltest mich mal sehen wie ich durch die Gegend tanze sobald ich die ersten Erdbeeren ergattert habe. Oder vielleicht lieber doch nicht?!

Diese kleinen roten Beeren sind aber auch zu verführerisch.
Ich bin also wieder mit mehreren Kilos Erdbeeren nach Hause gekommen. Happs...Happs...Happs bis wir alle riesige Erdbeerbäuche hatten.
Und irgendwie lag gestern noch eine halbe Schale Erdbeeren im Kühlschrank und ich hörte die Erdbeeren leise weinen. Ja weinen, wenn du genau hinhörst wirst du hören das sie genau in diesen Kuchen ihre letzten Stunden verbringen wollen. Glaubst du nicht? Dann hör mal genau hin.

Dieser kleine Vulkan, wie ihn gestern die liebe Miss Blueberrymuffin genannt hat, ist genau der Kuchen mit dem der Sommer nie aufhören sollte.
Knusprig-schokoladig außen und cremig-weich-erdbeerig in der Mitte. Eine grandiose Kombination.
Und auch ganz schnell zubereitet. Lass dich nicht von der langen Zutatenliste abschrecken. Die reine Arbeitszeit beträgt nicht länger als 15min. Versprochen.

Noch ein kleiner Tipp, falls du kein Hochleistungsmixer hast, weiche deine Nüsse über Nacht ein, dann bekommst du das gleiche Ergebnis.


Du brauchst für eine Gugelhupfform
Rand
60g Walnüsse
10g Leinsamen
50g Kokosnuss
12 Datteln (entsteint)
4EL Kakao (nimm bitte eine guten Kakao, du wirst es schmecken)
etwa. Kokosfett um die Backform einzufetten, dann geht der Kuchen anschließend leichter raus
Füllung
75g Cashews
25ml Pflanzendrink
65g Rote Beete
75g Erdbeeren
30g Agavendicksaft
Prise Salz
Prise Vanillepulver
3 EL Kokosfett (flüssig)
Schokosoße
3 EL Kakao
3EL Kokosfett (flüssig)
1 EL Agavendicksaft

Zubereitung
Fette deine Gugelhupfform mit etwas Kokosfett ein.
Dann püriere alle Zutaten für den Rand in deinem Mixer zu einer homogenen Masse.
Verstreiche den Teig nun am Rand deiner Gugelhupfform hoch. Die Form sollte komplett mit dem Teig ausgekleidet sein. Also auch in der Mitte. Behalte etwa 1/3 übrig für den Boden.
Nun in den Gefrierschrank solange du die Füllung zubereitest.

Für die Füllung mixt du nun alle Zutaten im Mixer. Es sollte alles schön cremig und gleichmäßig sein.
Die Füllung gibst du nun in deine Gugelhupfform. Für gut 10min. den Gefrierschrank, damit die Creme anziehen kann.
Zum Schluss gibst du den restlichen Teig auf die Füllung und schließt den Kuchen damit ab.

Jetzt nochmal gut durchkühlen lassen. Entweder für 2h im Gefrierschrank oder über Nacht im Kühlschrank.

Dann löst du den Kuchen vorsichtig aus der Form. Manchmal hilft es wenn du vorsichtig mit dem Messer am Rand entlanggehst.

Nun noch die Schokosoße zubereiten. Alle Zutaten dafür miteinander verrühren und auf den Kuchen gießen.

Jetzt kannst du noch warten bis die Soße anzieht oder den Kuchen gleich anschneiden.
Besser können doch die letzten Erdbeeren nicht verarbeitet werden, oder?

Und wenn du keine frischen Erdbeeren mehr bekommst, dann kannst du auch gefrorenen nehmen.

Kalinka

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Wow das ist ja mal ein Kuchen, super!Ich liebe diese Energy Balls und das ist quasi ein Energyball-Kuchen,. hihi;) Super leckere Idee mit den Erdbeeren, würde ich jetzt wahnsinnig gerne probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. :D

      Du musst den unbedingt probieren. Es lohnt sich.

      Liebste Grüße

      Löschen

Subscribe

Subscribe