(Synchronbacken) Der beste Marmorkuchen der Welt!

7/01/2015

Ja, und das mein ich wirklich so.
Als ich mich letzte Woche mit Karen zum Synchronbacken traf, wusste ich noch nicht worauf ich mich da einlasse. Zur gleichen Zeit, das gleiche Rezept backen. Einmal in vegan und einmal unvegan.

Zur Grundlage haben wir Karens altes Familienrezept genommen. Mama  Pilot  hat es immer für die kleine Pilotin gebacken. Da hängen also eine Menge Erinnerungen dran.

Habt ihr auch so ein Rezept, welches schon seit Generationen weitergegeben wird?
Diese alten Rezepte von Oma sind gerade wieder stark im Trend. Weg von diesen super aufwendigen Torten, hin zu mehr Bodenständigkeit . Einfache Kuchen, ohne aufwändige Zutaten und vor allem schnell gemacht. Dazu gibt es die wohlig warme Erinnerung an Omas Küche quasi einfach so dazu.

Also haben wir letzten Mittwoch auf Instagram zu #eivsvegan aufgerufen und viele von euch haben es uns gleich getan und um 20Uhr mit uns Marmorkuchen synchron gebacken. Die anderen tollen Marmorkuchen findest du unter dem Hashtag #rührkuchensynchron.
Karen und ich haben noch eins drauf gesetzt und während des Backens  miteinander geskypt. Hach, so können wir das öfter machen oder lieber gleich zusammen backen. Zum Glück trennen uns nicht mehr so viele km. ;)

Karens Rezept findet ihr hier und meine vegane Version habe ich jetzt für euch zum Nachbacken.


Du brauchst für eine Kastenform
  • 300g sehr weiche Alsan
  • 150g Zucker
  • 150g Puderzucker
  • 130ml Kichererbsenwasser
  • Prise Salz
  • 300g Dinkelmehl
  • 3EL Kakao
  • 2 EL Schokoraspel
Zubereitung
Fette deine Backform ein oder nimm ein Stück Backpapier, feuchte es an und lege es in die Kastenform. So kannst du etwas Kalorien sparen.;)
Heize den Ofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vor.
Als erstes solltest du mit dem Schneebesen deines Rührgerätes den veganen Schnee zubereiten. Gebe das Kichererbsenwasser in die Rührschüssel und beginne zu rühren, dann gebe nach und nach deinen gesiebten Puderzucker zu dem Kichererbsensud und schlage den Schnee auf höchster Stufe bis der Schnee richtig fest ist.
Zur Seite stellen.
Nun schlägst du die Butter und den Zucker schaumig auf. Siebe das Mehl und den Kakao dazu. Alles gut verrühren.
Nun hebst du den veganen Schnee vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Mehl-Butter. Nicht zu oft rühren, damit die Luft nicht verloren geht.
Teile den Teig in 2 Teile und gebe zu einem Teil den Kakao dazu. Nochmal gut verrühren und anschließend  den Teig abwechselnd in die Kastenform  geben. Der Kuchen soll nun für 50min. in den Ofen.
Zum Ende der Backzeit solltest du eine Stäbchenprobe machen und schauen ob der Kuchen durch ist.
Lass den Kuchen mind. 1omin. In der Form auskühlen bevor du ihn stürzt.
Dann auf einen Kuchengitter komplett auskühlen lassen bevor du ihn dekorierst.
Ich habe ein Zuckerglasur darüber gegeben und ein paar Schokoraspel draufgestreut.
Fertig ist der saftigste, fluffigste und beste Marmorkuchen der Welt. Marmorkuchen rockt einfach, oder was sagt ihr?


Habt ihr Lust auf eine weitere Runde #eivsvegan? Ich wäre an Board. :)

Kalinka

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Oh mit "Ei"schnee gebacken, eine gute Idee!Ich mag Marmorkuchen auch unheimlich gerne, habe auch erst kürzlich ein Rezept dazu veröffentlich, allerdings doch ganz anders als deins. Nun muss ich unbedingt deinen tesen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da bin ich auf dein Urteil gespannt.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Eine geile Aktion :-) Freut mich sehr, dass Dir der umgewandelte Kuchen so toll schmeckt <3

    Liebste Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja auf ein nächstes Mal.

      Liebe Grüße

      Löschen

Subscribe

Subscribe