Matcha- Minz-Cheesecake

6/02/2016

An alle Matcha-Lover und auch an die die noch überzeugt werden wollen/müssen (Sonja ;) )
Man,oh,man, heute habe ich das ultimative Rezept für euch.

Ihr Matcha-Enthusiasten wisst schon, dass es ein super Wachmacher ist, vollgestopft mit all den verrückten Gesundheitsvorteilen. Wer braucht da schon noch Kaffee?
In einem älteren Beitrag habe ich schon mal erzählt, dass grüner Tee voll mit Vitamine, Mineralien und Antioxidantien ist.
Anders als bei anderen grünen Tee nimmst du bei Matcha, welcher als Pulver verkauft wird und sich so komplett auflöst in deinem Getränk/Essen, alles gute komplett auf. Unsere Bäuche und Körper freuen sich, denn Matcha hat die ernährungsphysiologischen Vorzüge von 10 (!!!) Tassen grünen Tee.

Also ein großen Yippieh Yeah für das grüne Gold!
Heute habe ich für dich einen wunderschönen "Matcha-Minz Cheesecake" den du unbedingt probieren musst.

Ich könnte dir jetzt sagen wie healthy der Kuchen ist, da es aktuell ja der Modebegriff ist, ach und clean ist er natürlich auch.
Aber eigentlich ist er ist nur verführerisch,grandios, köstlich und wunderschön.

Läuft dir schon das Wasser im Mund zusammen? Dann musst du unbedingt diesen Cheesecake machen. Also in die Küche geschwungen und den Sommer auf der Zunge schmecken.

Du brauchst (für 18cm Springform)
Boden

  • 70g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Leinsamen (mit Pflaumen und Datteln von Alnatura, z.B.)*
  • 50g Kokosraspel
  • Prise Salz
  • 10 Datteln (Medjol Datteln)
  • 1 EL Chia Samen
  • 1 EL Kakao (Valrhona!!!)
  • 30g Kokosöl 
  • 1 EL Kakaonibs (optional)
  • Matcha Creme
  • 270g Cashews 
  • 55ml Wasser
  • 1 TL Limettensaft
  • 80ml Agavensaft
  • 110g Kokosöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Vanillepulver
  • 1 EL Matcha* (von aiya )*

Minz Creme

  • 100g Cashews
  • 2 EL Agava Pfefferminzsirup* (ALTERNATIV: kannst du auch 4 Minzblätter nehmen und normalen Agavendicksaft, oder 2 Tropfen Pfefferminzöl mit Agavendicksaft)
  • 50ml Wasser
  • Prise Vanillepulver
  • 50g Kokosöl

Zubereitung

Lege deine Form mit Backpapier aus.
Gebe alle Zutaten für deine Boden in den Hochleistungsmixer. (ich empfehle den Omniblend*!)
Alles gut vermixen und dann den Teig in die Form drücken und  in den Kühlschrank stellen, während du den Rest zubereitest.

Den Mixbehälter gut ausspülen!

Zunächst bereitest du die Matcha Creme zu. Dafür gibst alle Zutaten in den Mixbehälter und mixt bis eine schöne cremige Masse entsteht.

Diese gibst du auf den Boden und streichst sie schön glatt.

Behälter waschen!

Und jetzt noch die letzte Creme mixen. Dafür gibst du alle Zutaten für die Minz Creme in den Mixer.
Auch hier sollte eine schön cremige Konsistenz entstehen.

Jetzt hast du 2 Möglichkeiten.  Entweder du gibst die Minzcreme einfach so auf den Boden, dann hast du schöne 2 Cremeschichten.
Oder du machst es wie ich und gibst mit einem Esslöffel großen Kleckse auf die Matcha Creme und ziehst mit einer Gabel durch. So dass ein schönes Marmormuster entsteht.

Dann muss der Kuchen mind. 2h oder besser über Nacht durchziehen.

Dekoriert habe ich den Cheesecake dann noch mit Blütenzucker*. Sehr gut passt dazu auch ein Klecks Rhabarber-Erdbeersirup. :)


Und dann einfach nur noch genießen. Ein wirklicher Traum in grün!


Mhhh,ich glaub ich genehmige mir gleich noch ein Stück. :)

Kalinka
*Werbung/Affiliate Link 

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe

Subscribe